06 disruptive answers

leveraging disruptive developments

herausforderung

der markt ist im wandel. egal wo man hinblickt – sei es der bereich der antriebssysteme, wo potente neuzugänge aus der automobilindustrie die standards verändern werden - oder ob wir das ökosystem ebike ganz allgemeinen betrachten, das durch themen wie konnektivität, digitalisierung und elektrifizierung im begriff ist, sich in ein wesentlich komplexeres high-tech-produkt zu verwandeln - oder die distributionssituation, wo der klassische fahrradhändler sich neben omni-channel, sich immer mächtigeren mitbewerbern, von fahrradeinzelhandelsketten, branchenfremden handelsketten, online-händlern, bis hin zu discountern gegenübersieht – zieht man dann noch trends wie mobilitätsdienstleistungen, big data basierte neue geschäftsmodelle oder neue micro-mobility produkte wie escooter in betracht, dann kann man getrost von einer disruptiven entwicklung im ebike markt sprechen.
die spielregeln werden neu definiert und manch etablierter marktteilnehmer tut sich schwer, angemessen auf die neuen herausforderungen zu reagieren.

nun, wie geht man mit dieser situation um?

was wir lernen ist, dass man heute besser jedes einzelne glied seiner wertschöpfungskette hinsichtlich effizienz und effektivität hinterfrägt. und ob man wirklich die bedürfnisse und wünsche seiner zielgruppen in bezug auf funktionalität, erlebniswert, preis/leistung, finanzierungsmodell, servicequalität oder markenbotschaft beantwortet. oder ob das eigene vertriebs- und marketingmodell noch der wettbewerbssituation gerecht wird? oder wie es überhaupt dazu kommen konnte, dass diese disruptiven entwicklungen einen überrascht haben?

wie wir sie unterstützen können

da viele dieser disruptiven einflussfaktoren von außerhalb der ebike branche kommen, glauben wir, dass eine externe perspektive hilft - a. bestehende (und manchmal limitierende) denkmuster zu überwinden, b. ihren wissenspool bezüglich relevanter trends (technologie, lifestyle, zielgruppen, geschäftsmodelle etc.) zu erweitern und c. ein ergänzendes paket an kompetenzen, perspektiven und know-how in ihre strategischen diskussionen einzubringen.

was uns darüber hinaus auszeichnet ist, dass wir unsere externe perspektive mit einem guten verständnis der bestehenden marktsituation und -kultur verbinden, was uns ermöglicht die gewonnenen erkenntnisse in erfolgreiche marktlösungen zu übersetzen.

diese kombination aus - marktexpertise + externe perspektive + strategische und kreative kompetenz - macht uns zu einem wertvollen sparringpartner in ihrer diskussion, wie sie diese disruptiven entwicklungen für sich nutzen können.

projektumfang

der umfang einer disruptive answers kooperation kann von einer fokussierten fragestellung bis hin zu einer ganzheitlicheren betrachtung der herausforderungen und chancen dieser neuen markteinflussfaktoren, variieren.

typische bestandteile unserer vorgehensweise:

  • status quo analysis
  • research disruptive opportunities
  • opportunity scenario development and visualisation
  • opportunity concept development
  • opportunity implementation support
  • if desired - moderation of discussion/process